Welpen

Halla

Halla vom Hatzenbach

Wir züchten getreu dem Motto „weniger ist mehr“.
Nur so können wir gewährleisten, mit der nötigen Sorgfalt und Weitsicht die richtigen Verpaarungen auszuwählen und die späteren Würfe bestmöglich zu betreuen.
>>> Zuchtziel Zwinger <<<

Die Welpen wachsen bei uns sowohl draußen im Zwinger, als auch im Haus auf; Familienanschluss ist jederzeit gegeben. Sie werden auf unserem großzügigen Außengelände ausreichend geprägt und mit verschiedenen Eindrücken, Geräuschen und Umweltreizen spielerisch vertraut gemacht.
Auch der enge Kontakt zu vielen anderen Hunden unterschiedlicher Größen und Rassen ist jederzeit gegeben, so dass die Sozialkompetenz unserer Hunde gleich von Welpenbeinen an fachgerecht gefördert wird.

Vox

Forest Warriors Vox

Für unsere Welpen wünschen wir uns Interessenten, die sich den Rasse-Merkmalen und -Eigenschaften eines Parson Russell Terriers bewusst sind, den Welpen artgerecht aufziehen und von Welpenbeinen an langfristig sinnvoll auslasten.

Unsere Welpen sind vor Abgabe selbstverständlich mehrfach entwurmt, gechipt und geimpft. Sie erhalten einen EU-Heimtierausweis sowie den Abstammungsnachweis unseres Zuchtverbands. Außerdem gibt es ein Starterpaket mit dem gewohnten Futter, Halsband, Leine, Spielzeug, Kauartikeln und Leckerlis.

Natürlich hat jeder Welpeninteressent die Möglichkeit zu sehen, wie und wo unsere Welpen leben, aufwachsen und wer die Elterntiere sind. Wir haben nichts zu verstecken.

 

Wühltischwelpen??? NEIN, danke!

Unser BesAktion Wühltischwelpentreben als gewissenhafte Züchter ist es, wie bereits oben beschrieben, die Würfe nach bestem Wissen und Gewissen zu planen, zu begleiten und zu betreuen.
Wir können nur jedem Welpenkäufer empfehlen, lieber etwas länger nach einem geeigneten Züchter und ebenfalls geeigneten Welpen zu suchen, lieber etwas mehr Geld auszugeben, dafür aber absolut gesunde, sozialisierte und gut aufgezogene Welpen zu finden. Denn das Geld, was augenscheinlich im ersten Moment gespart wird, muss in vielen Fällen später wieder zum Tierarzt getragen werden.
Wir stehen überzeugt hinter der Aktion “Wühltischwelpen – nein danke” und freuen uns, dass es endlich eine seriöse Plattform zur Aufklärung der Öffentlichkeit über die “Geiz-ist-geil”-Mentalität und ihre Folgen für die Hunde (Welpen und vor allem Mutterhündin) gibt.

Informationen zur Aktion und weitere Ratschläge zum Welpenkauf > www.wuehltischwelpen.de


VOR dem Welpenkauf

Bevor man sich entscheidet, einen Hund bei sich einziehen zu lassen, sollten einige Dinge reiflich überlegt werden.

  • Habe ich mich ausreichend über die Herkunft des Welpen informiert?
    (Zustand der Zuchtstätte, Wesen der Elterntiere, Kompetenz des Züchters etc.)
  • Ist ausreichend Zeit vorhanden, sich um einen Hund zu kümmern?
    (bei Wind, Wetter, Sommer und Winter?)
  • Kann ich den hohen Anforderungen eines Jack Russell Terriers gerecht werden?
  • Hat der Hund genügend artgerechte Beschäftigung und Auslauf?
  • Bin ich mir über die Lebenserwartung eines Hundes bewusst und kann ich für diese Zeit dauerhaft die Verantwortung übernehmen?
  • Sind ALLE Familienmitglieder einverstanden, dass ein Hund einzieht?
  • Ist es erlaubt, einen Hund in der Wohnung/dem Haus zu halten?
    (wichtig, wenn Sie zur Miete wohnen; nicht nur den Vermieter um Erlaubnis bitten, im Mehrfamilienhaus auch die anderen Hausbewohner/Nachbarn befragen)
  • Wer kümmert sich im Krankheits- und/oder Urlaubsfall sachgemäß um den Hund?
  • Habe ich die finanziellen Möglichkeiten, einen Hund zu halten?
    (Anschaffungskosten, Versicherungen, Steuern, Futterkosten, Tierarztkosten, Hundefriseur etc.)

Wenn diese Dinge im Vorfeld sorgfältig überlegt wurden, und man sich im klaren über die lebenslange Verantwortung für einen Hund ist, steht dem neuen vierbeinigen Familienmitglied eigentlich nichts mehr im Wege.

Welpen | D-Wurf 2016